Studentenleben, Landesvater, Rudelsburg, Kösen, Original-Stahlstich von ca. 1850

Sold CHF 32.16 Buy It Now, CHF 5.56 Shipping, 1 Monat Returns, Kostenloser PayPal-Käuferschutz in unbegrenzter Höhe.

Seller: Top-Rated Seller altestiche (8,671) 100%, Location: Baden-Württemberg, Ships to: Worldwide, Item: 254223074426 Studentenleben, Landesvater, Rudelsburg, Kösen, Original-Stahlstich von ca. 1850. Dies ist ein Original-Stahlstich. von ca. 1850.. Die Rückseite des Blattes ist nicht bedruckt. Größe der Abbildung: 13,5 x 17,5 cm. Studentika, Verbindungen, Burschenschaften.Der feierliche Landesvater ist ein seit dem 18. Jahrhundert gepflegter studentischer Brauch, bei dem Studentenmützen mit der Klinge eines Degens oder Schlägers durchbohrt werden. Die Burgruine Rudelsburg liegt als Höhenburg am Ostufer der Saale auf einem felsigen Bergrücken aus Muschelkalk, ungefähr 85 Meter über dem Fluss oberhalb von Saaleck, einem Ortsteil von Bad Kösen im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt, Deutschland. Als Burg wohl von den Bischöfen von Naumburg im Hochmittelalter zur Sicherung der Handelswege wie der Via Regia mit der Saalebrücke in Bad Kösen angelegt. Bei der ersten Erwähnung 1171 im Besitz von Naumburger Ministerialen; 1238 an die Markgrafen von Meißen verlehnt und Befestigungsbau urkundlich genehmigt. Die Burg befand sich im Spannungsfeld der Interessen der Naumburger Bischöfe und der Markgrafen von Meißen aus dem Hause Wettin. 1348 erfolgte die Zerstörung und Schleifung der Vorburg durch die Stadt Naumburg. Zeitweise diente sie auch verschiedenen Adelsfamilien als Wohnsitz, bis sie im Dreißigjährigen Krieg zerstört wurde und daraufhin verfiel. Als „schönste aller Saaleburgen“ wurde die Ruine der Rudelsburg schon früh im 19. Jahrhundert im Zuge der Burgenromantik und des Wandertourismus als Ausflugsziel entdeckt. Als alljährlicher Treffpunkt der aus dem gesamten deutschsprachigen Raum anreisenden Delegierten des Kösener SC-Verbandes, des Dachverbandes der ältesten deutschen Studentenverbindungen, erreichte die Rudelsburg ab 1855 überregionale Bekanntheit. Bis heute stellt sie ein beliebtes Ausflugsziel und einen Veranstaltungsort dar. Sie liegt auf der Südroute der Straße der Romanik, einer Ferienstraße in Sachsen-Anhalt. STAHLSTICH Da sich die Kupferplatten beim Druck höherer Auflagen relativ schnell abnutzten, war man immer auf der Suche nach neuen Metallen, die für eine künstlerische Bearbeitung geeignet waren. Der Engländer Charles Heath fand um 1820 eine Möglichkeit, den viel härteren Stahl für die Druckgraphik zu verwenden. Der spröde und harte Stahl verlangte eine wesentlich feinere Bearbeitung als die Kupferplatte. Die engen Linien einer flächigen Darstellung lösten sich zu einem gleichmäßigen Tonwert auf, wodurch der Stahlstich seinerzeit zum prädestinierten Medium für die Imitation von Gemälden wurde. Die Festigkeit des Metalls erlaubt hohe Auflagen ohne deutlichen Qualitätsverlust. Erst die Photographie und die Chemographie des ausgehenden 19. Jahrhunderts traten an die Stelle des Stahlstichs.Besuchen Sie meinen eBay-Shop: altestiche 05.19 Quelle: Wikipedia EURO 2,50 für Porto und (stabile) Verpackung! (Deutschland) EURO 5,10 (Europa und Welt) Bei Einschreiben zusätzlich EURO 2,50 Registered letter + EURO 2,50. Condition: Leicht gebräunt, sonst gut!, Alter/Originalität: Original 1800-1899, Land & Region: Deutschland, Kontinent: Europa, Bundesland: Thüringen, Technik: Holzschnitt, Motiv: Architektur

PicClick Insights PicClick Exclusive
  •  Popularity - 47 views, 0.4 views per day, 109 days on eBay. High amount of views. 1 sold, 0 available.
  •  Price -
  •  Seller - 8,671+ items sold. 0% negative feedback. Top-Rated Seller! Ships on time with tracking, 0 problems with past sales.
Similar Items