SCHWERIN - REGIERUNGSGEBÄUDE - Poppel - Stahlstich 1854-1856

CHF 78.90 Sofort-Kaufen 28d 3h, CHF 15.78 Versand, 1 Monat Rücknahmen, Kostenloser PayPal-Käuferschutz in unbegrenzter Höhe.

Verkäufer: Top-Rated Seller grafikliebhaber (8,483) 100%, Artikelstandort: Dresden, Versand nach: Americas, Europe, Asia, AU, Artikelnummer: 372079509643 Schwerin. - Staatskanzlei. - Poppel. - "Das Regierungsgebäude in Schwerin". Schwerin. - Staatskanzlei. - Poppel. - "Das Regierungsgebäude in Schwerin". Historische Ortsansicht. Stahlstich, 1854-1856. Von Georg Michael Kurz, Johann Poppel, nach Julius Gottheil. 12,6 x 19,9 cm (Darstellung) / 25 x 34 cm (Blatt). Aus: Mecklenburgisches Album (Hamburg: Bernhard Salomon Berendsohn 1854-56). - Rechts unten signiert: "Poppel u. Kurz sc." Unterhalb der Darstellung Titel und Verlegeradresse. - Ansicht des Regierungsgebäudes, auch Kollegiengebäude in der Schweriner Altsstadt. Es wurde 1825–34 nach Entwürfen von Carl Heinrich Wünsch errichtet. - Blatt leicht stockfleckig und im oberen Rand etwas angstaubt. Kleinerer Einriss im unteren Rand. Sonst noch guter Zustand. Georg Michael Kurz (1815 Hersbruck - 1883 München). Deutscher Kupfer- und Stahlstecher, Architektur- und Landschaftszeichner, Maler und Verleger. Mitarbeiter von Gustav Georg Lange und Geschäftspartner von Johann Poppel. Zu den bekanntesten Werken, für die er Illustrationen anfertigte, zählen "Meyer’s Universum" (1833 ff.) und die "Galerie Europäischer Städte" (1845 ff.). Kurz gilt als einer der produktivsten Stahlstecher seiner Zeit. Johann Poppel (1807 Hammer bei Nürnberg - 1882 Ammerland am Starnberger See). Eigentlich Johann Gabriel Friedrich Poppel. Deutscher Landschaftsmaler, Vedutenzeichner, Kupfer- und Stahlstecher. Schüler der Nürnberger Kunstschule bei Friedrich Johann M. Geißler. Erlernte den Stahlstich bei Carl Ludwig Frommel in Karlsruhe. Arbeitete 1832 in London bei William Tombleson, 1833 in Karlsruhe, ab 1834 in Nürnberg und ab 1838 in München. Einer der bedeutendsten Stahlstecher der ersten Generation in Deutschland. Julius Gottheil (1810 Leszno / Lissa in Polen - 1868 Hamburg). Deutscher Maler und Grafiker. 1850-64 in Hamburg nachweisbar. Fertigte Vorlagenzeichnungen sowie Stahlstiche und Lithografien, vorwiegend von Hamburg. Lieferte die Vorzeichnungen für das 1855 in Hamburg bei Berendson erschienene "Mecklenburgische Album". Altstadt, Carl Heinrich Wünsch (Architekt), Herzogtum Mecklenburg, Klassizismus (Stilepoche), Staatskanzlei Schwerin, Stadtansichten Mecklenburg-Vorpommern, Stahlstich / Stahlstiche Artikel Nr.: K00091962 70,00 EUR(incl. MwSt.) Anbieter GALERIE HIMMELDresden Versandkosten Deutschland: 6,00 EUREuropa: 14,00 EURWeltweit: 32,00 EUR Künstler: Georg Michael Kurz, Johann Poppel, Vorlage: Julius Gottheil, Funktion: Historische Ortsansicht, Technik: Stahlstich, Datierung: 1854-1856, Bildthema: Alte Stadtansichten Mecklenburg-Vorpommern / Originalgrafik, Orte: Schwerin

PicClick Insights PicClick Exklusiv
  •  Popularität - 201 blicke, 0.4 views per day, 452 days on eBay. Super hohe von blicke. 0 verkauft, 1 verfügbar.
  •  Preis -
  •  Verkäufer - 8,483+ artikel verkauft. 0% negativ bewertungen. Verkäufer mit Top-Bewertung! Schiffe pünktlich mit Tracking, 0 Probleme mit vergangenen Verkäufen.
Ähnliche Artikel Items